Die neue Nummer 1 im App-Store

Tatsächlich wurden die beliebtesten Apps von einer Foto-App überrumpelt. Wie verrückt ist das denn? Die heutige Zeit zeigt uns deutlich wie wichtig Fotos geworden sind. Dies erkennt man nicht nur an den hervorragend fortgeschrittenen Smartphone Kameras, sondern auch im App-Store! Verschaffen Sie sich einen kleinen Einblick durch das folgende Video in diese bezaubernde App, welche Simple und Genial zugleich ist.

Der Foto-Editor bietet massenhaft Bearbeitungsfeatures und ist gleichzeitig ein soziales Netzwerk. PicsArt kann Ihre Fotos für Instagram oder Sonstiges in wenigen Schritten aufpeppen, mit Effekten versehen und vieles mehr. Zudem gibt es Vorlagen für Hintergründe und Collagen. Die fertigen Bilder können Sie im App-eigenen sozialen Netzwerk teilen oder natürlich auch in der Galerie speichern oder per WhatsApp und Instagram verbreiten. Im App-Store von Apple ist die Gratis-App derzeit beliebt wie noch nie. In den Download-Charts der meistgeladenen Apps liegt PicsArt noch vor WhatsApp, YouTube, Google Maps & Co. auf Platz 1.

PicsArt ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar. Die App an sich bringt aber einige Hürden mit sich. So sollen Sie sich selbst für das reine Bearbeiten von Fotos einen Account anlegen oder mit Facebook einloggen, auch wenn Sie die Bilder nicht mit der PicsArt-Community teilen wollen. Der Login lässt sich durch einen leicht zu übersehenden Button oben rechts überspringen, auf einem iPhone X ist dieser aber leider versteckt. Desweiteren sind alle Effekte nur im Gold-Abo für stolze 8 Euro im Monat oder für 36 Euro im Jahres-Abo verfügbar.


Das zeigt uns die Wichtigkeit der Grafiken immer wieder …

Immer wieder gibt es neue Rekorde von Grafik Programmen und Apps, welche sich hochkämpfen und die Spitzen der Download Charts ergattern. Vor allem in der heutigen Zeit, wo die Sozialen Netzwerke beliebter sind als je zuvor will man seine Grafiken und Fotos noch extra aufpeppen. Die Nachfrage nach leidenschaftlichen und professionellen Grafiken wird immer exakter und kompakter. Geschäftsführer wenden sich immer mehr an Unternehmen an, die Ihre Grafik Services zuverlässig und exakt anbieten. Heutzutage kommen Sie günstiger als ein Hauseigener Grafiker und arbeiten sehr kreativ und abwechslungsreich. Viele bieten auch ein sogenanntes “Corporate Design” an, welches für Firmen sehr von Interesse sein könnte um wiedererkannt zu werden.

 

Quelle: CHIP.de